MONDSCHEINTARIF

MONDSCHEINTARIF

Mondscheintarif, nach dem gleichnamigen Bestseller von Ildikó von Kürthy, erzählt von der Liebe und den vielen großen und kleinen Katastrophen im Leben der sympathisch-chaotischen, scheinbar unabhängigen und doch abgrundtief verunsicherten Mittdreißigerin Cora Hübsch.
Wie in Cocteaus ‚La voix humaine‘ wird das Telefon zum Protagonisten und zwischen Depilation und Lockenwicklerdrama kämpft die Frau gegen die Natur. In einer scheinbar aufgeklärten und gleichberechtigten Welt ist die stärkste Währung noch immer sexuelle Anziehungskraft. Selbstverwirklichung, Erfolg, Attraktivität – oder doch einfach Zweisamkeit und Mutterglück? Frauen kämpfen heute an vielen Fronten und Cora ist tapfer dabei.
Doch was ist das alles wert, wenn das Telefon einfach nicht klingeln will? Und was hat ein sechs Monate alter Weihnachtsbaum mit all dem zu tun?
Von Kürthy nimmt sich selbst auf die Schippe und zeigt die moderne Frau in ihrem schwächsten Moment, rührend zerbrechlich und doch ironisch gebrochen, vielleicht keine Heldin der Emanzipation, in jedem Moment aber zupackend, humorvoll und mit Leidenschaft kämpfend für Ihr Stück vom Glück.

Mit Christina Hartman
Regie: Achim Conrad

Premiere Köln 10.11.2016 Artheater, Ehrenfeldgürtel 127, www.artheater.de
Weitere Vorstellungen 12./13./15.11.2016
Premiere Barcelona Frühjahr 2017

Aufführungsrechte beim Rowohlt Theater Verlag, Reinbek bei Hamburg