movingtheatre to go

„Wenn Sie nicht ins Theater kommen (dürfen), dann geht das Theater eben mit Ihnen.“

Literatur von Ingeborg Bachmann, Franz Kafka und Jakob Michael Reinhold Lenz.
Live. / Persönlich. / Zum Mitnehmen.

Mit Anna Döing, Achim Conrad, Thomas Hupfer

Im Rahmen der Trilogie AUF-BRÜCHE, die sich mit Leben und Werk wegweisender Schriftsteller-Persönlichkeiten befasst, bietet das movingtheatre.de ein außergewöhnliches Format an: „movingtheatre to go“. Schauspieler*Innen der Produktionen LENZ, KAFKA und BACHMANN machen sich mit einzelnen (maximal 2) Zuschauer*Innen auf den Weg, um ihnen bei einem Spaziergang im Park Texte der Weltliteratur nahe zu bringen – unter Einhaltung sämtlicher Hygienebestimmungen.

Dauer: 35 min + 10 min Nachgespräch
Preis: 17,- € Einzelbuchung / 25,- € Doppelbuchung (1 Haushalt)
Termine: 27. und 28 März 2021
Zeiten:  14:00 / 15:00 / 16:00 / 17:00 / 18:00
Kartentelefon: (15.-19.3.2021) 0177-1860530 (Mo. – Fr von 9:00 – 13:00 Uhr)

Reservierungen sind unbedingt notwendig und müssen bis spätestens 19. März erfolgen.
Bei der Buchung sind die persönlichen Kontaktdaten anzugeben. Anschließend erhält der/die Buchende die Kontoverbindung für die Vorkasse.
Die Abholung der Schauspielerin / des Schauspielers erfolgt dann zum vereinbarten Zeitpunkt vor den Büroräumen des movingtheatre.de in der Werderstraße 21 A am Kölner Stadtgarten.

Die Trilogie AUF-BRÜCHE widmet sich drei wegweisenden deutschsprachigen Autor*innen, ihrem Leben und Werk und deren Relevanz für heute: Jakob M. R. LENZ, Franz KAFKA und Ingeborg BACHMANN – drei junge Menschen, die aufbegehren gegen Konvention, Autorität und Determinismus, Zuflucht finden in der Literatur, im Vorgang des Schreibens. Das Zentrum dieser theatralen Erkundungen bilden die persönlichen Schicksale. Und doch werfen sie aussagekräftige Schlaglichter auf die Geschichte des 18., 19. und 20. Jahrhunderts, sind ein Appell zu reflektiertem Handeln und beziehen Stellung zu Fragen, die zum Teil bis heute unbeantwortet bleiben. LENZ, KAFKA und BACHMANN sprechen so – vor allem auch an ein junges Publikum – die Einladung aus, ihren Pfaden zu folgen, über gedankliche Barrieren hinaus sich von Vertrautem zu lösen und Neues zu versuchen, kurz: Aufbrüche zu wagen.

Premiere von BACHMANN ist am 22. April im Freien Werkstatt Theater, Zugweg 10.
Ab Januar 2022 wird dort auch die komplette Trilogie zu sehen sein.
Foto: Dieter Jacobi