ROBINSON & CRUSOE

Robinson_CrusoeErfolgreich auf Polen-Tournee mit den Goethe-Instituten Warschau und Krakau

Eine zweisprachige Performance für Menschen ab 10 Jahren nach D’Introna und Ravicchio
In Koproduktion mit dem Teatr Baj Warschau, dem Freien Werkstatt Theater Köln und den Kreuzgangspielen Feuchtwangen
Von und mit Achim Conrad und Andrzej Bocian

Presse TEATR DLA WAS / WARSCHAU
„… Internationale Theaterproduktionen sind häufig mit einem Risiko belastet, welches sich aus der Entscheidung ergibt, welche Sprache letztendlich dominieren wird. Ein Beweis dafür, dass man aus solcher Situation ohne Verlust für jeden herauskommt, ist das neuste Theaterstück des Theaters Baj in Koproduktion mit dem movingtheatre.de aus Köln. Auf der Bühne ist ein erfolgreiches polnisch-deutsches Tandem zu sehen: Andrzej Bocian und Achim Conrad … Die Aufführung enthält viele humorvolle Szenen und trotzdem ist sie reich an wertvollen Inhalten. Ein wirklich gutes Beispiel für eine Zusammenarbeit zwischen internationalen kulturellen Institutionen …“

Inhalt
Zwei Männer stranden auf einem Hausdach, rundherum nur Wasser, sonst nichts. Der Eine spricht polnisch, der Andere deutsch und Keiner versteht die Sprache des Anderen. Ein Traum oder eine Katastrophe? Eine Tragödie oder eine Komödie? Oder alles zusammen? In jedem Fall ein spannender Beginn für eine Geschichte über Feindschaft und Freundschaft, über die Angst vor dem Fremden und die Entdeckung, wie ähnlich wir Menschen uns eigentlich sind.
Ein spannendes Experiment für das von der Sprache dominierte (Schauspiel-)Theater: Man muss gar nicht beide Sprachen verstehen, um das Wesentliche zu erfassen. Im Gegenteil: Mit Mimik, Gestik, Blicken und Stimmungen wird eine ‚Sprache‘ entwickelt, die verbale Kommunikation übertrifft oder zumindest ersetzt. Und das gilt für die Spieler auf der Bühne ebenso wie für das Publikum. Sprachcodes, die Möglichkeit, sich hinter Sprache zu verstecken, fallen weg. Es gibt keine Fesseln des Textes, alles lebt von der Suggestionskraft der Schauspieler und des Publikums.

Gefördert von
Stiftung für deutsch-polnische Zusammenarbeit

Teatr Baj
Freies Werkstatt Theater
Andrzej Bocian erhielt seine Ausbildung an der Aleksander Zelwerowicz State Theatre Academy in Warschau und deren Abteilung für Puppentheater in Białystok. Seit 2001 ist er Schau- und Puppenspieler am Teatr Baj in Warschau.